Frage der Woche

Jedes KMU braucht einen Vertrauenspartner

Frage von Stefan:
Was lohnt sich heutzutage wirklich an IT- und Smartphone Features einzuplanen? Wie siehst du die Zukunft? Was empfiehlst du bei Umbauten von Systemen?

Hallo Stefan, danke für deine Fragen. Diese sind sehr allgemein formuliert, was es natürlich schwierig macht, diese mit genügend Tiefe zu beantworten.

Für mich sind folgende grundlegenden Funktionen wichtig und ich sehe dieselben Bedürfnissen auch bei unseren KMU-Kunden.

  • Mobiler Zugriff von lokal und/oder über das Internet, angepasst für die Nutzung am Computer oder über Smart Devices
  • auf Geschäftsdaten (Files)
  • auf Mail, Kalender, Kontakte
  • auf Applikationen/Services (wie ERP, CRM, Telefonie, Alarmierungen, Wiki, Login-Verwaltung, Gebäudesteuerung, Videoüberwachung, Branchensoftware etc.)
  • Ein Backup nach der 3-2-1 Regel: Mindestens drei Kopien ihrer Daten, auf mindestens zwei unterschiedlichen Medien, mit einer Backup-Kopie an einem externen Standort.
  • Die IT-Security muss einen hohen Stellenwert haben (User-Verhalten, Firewall, Remote-Zugänge, Spam, Antivirus für Server und Clients etc.)
  • Bei einer grossen Anzahl von mobilen und smarten Geschäftsgeräten empfiehlt sich eine MDM-Lösung (Mobile Device Management) zur zentralen Verwaltung der Geräte inkl. Abhandlung der Security-Einstellungen und Applikationsverwaltung

Achtung, die verschiedenen Branchen haben natürlich viele zusätzliche Bedürfnisse und Anforderungen. Dies sind aber aus meiner Sicht die gemeinsamen Nenner der Grundfunktionen und -Anforderungen.

Ich setze mich schon lange mit dem Thema Cloud im generellen auseinander. KMU, die einen grossen Wert auf ihre ICT-Infrastruktur legen und diese als wichtiges Instrument für Ihren Geschäftserfolg einschätzen, fahren heute gut mit Lösungen aus der Cloud. Dies kann bei einzelnen Applikationen anfangen und beim Betrieb der ganzen ICT-Infrastruktur in der Cloud aufhören. Es ist jedoch schwierig für sich und sein Unternehmen den geeigneten Mix zu finden (Kosten/Nutzen/Sicherheit/Verfügbarkeit). Mich beschäftigt aktuell im speziellen der Trend, dass immer mehr Applikationen nur noch aus der Cloud und im Mietmodell erhältlich sind.

Die Cloud als solches finde ich super! Die resultierende Kostenentwicklung für KMU eher weniger. Viele Applikationen, die kleine, aber in der Summe doch beachtliche wiederkehrenden Kosten verursachen, sind die Tatsache. Weiter funktionieren die Applikationen oft als Insellösungen und bieten keine standardisierten Schnittstellen zu anderen Applikationen; und wenn doch sicher nicht zu den von ihnen bereits eingesetzten. Bei Mitarbeitermutationen zum Beispiel müssen Änderungen in der Folge auf allen Applikationen einzeln vorgenommen werden, was zusätzlichen Aufwand bedeutet.

Zusammengefasst heisst das: Jedes KMU braucht einen Vertrauenspartner in Bezug auf seine ICT-Infrastruktur, der in der Lage ist die Bedürfnisse richtig abzuholen und diese auch technisch umzusetzen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder

Damit wir Sie im Notfall informieren können.
Erreichen wir Sie im Notfall nicht, wenden wir uns an diese Nummer.
Bevorzugt eine Mobilnummer. Anrufe an Ihre Festznetz-Rufnummern werden im Störungsfall automatisch an diese Nummer umgeleitet. Wenn Sie kein fix hinterlegtes Umleitziel hinterlegen können/möchten muss im Störungsfall nach Ihrer Benachrichtigung manuell eine Nummer hinterlegt werden. Dieser Vorgang dauert dann bis zu einer Stunde. Solange sind sie nicht oder nur eingeschränkt erreichbar.
Ihre IP: 3.95.131.208